Dr.med. Nikolaus Zekakis

Praxis für ärztliche Psychotherapie und Psychoanalyse in Hannover

Beginn der Behandlung

Couch_18

Während der Telefonsprechzeit stehe ich für einen ersten Kontakt persönlich zur Verfügung. Sie können hier mit mir klären, ob Sie mit Ihrem Anliegen an der richtigen Stelle sind und ob aktuell ein Therapieplatz verfügbar ist. Ich führe eine Bestellpraxis ohne Wartezeiten. Deshalb sind Termine nur nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Eine Beratung über das Telefon ist berufsrechtlich verboten. Eine erste Beratung kann in der "Psychotherapeutischen Sprechstunde" stattfinden, die auch obligatorisch vor jeder Therapie erfolgen muss. Dabei wird eine Diagnose erstellt und es werden Vorschläge für das weitere Vorgehen gegeben. Das kann heißen, dass statt Therapie z.B. auch eine Sozialberatung oder der Besuch einer Selbsthilfegruppe empfohlen wird. Auch die Empfehlung anderer Therapieformen wie z.B. einer Verhaltenstherapie oder einer stationären Behandlung ist möglich. Jeder Patient erhält eine schriftliche Zusammenfassung der Empfehlungen und Informationen über ambulante Psychotherapien.

Vor Beginn einer regelmäßigen Behandlung finden dann Probesitzungen statt. Es soll dann die gestellte Diagnose und das gewählte Behandlungsverfahren überprüft werden. Erst nach Abschluss der Probesitzungen gilt der Behandlungsvertrag als geschlossen und nun kann auch die Übernahme der Kosten bei der Kasse beantragt werden. Die Behandlung kann dann erst nach dem Vorliegen der Bewilligung begonnen werden.

Für gesetzlich Krankenversicherte ist in der Regel nur die Vorlage der Versichertenkarte notwendig. Patienten mit einem Hausarztvertrag müssen zum Termin aber eine Überweisung vorlegen.

Bei privat Versicherten und Beihilfeberechtigten gelten beim Erstkontakt die Bedingungen der jeweiligen Versicherer zur Kostenübernahme. Die Verfahrensregeln der einzelnen Anbieter sind sehr verschieden voneinander. Deshalb sollten schon vor einem ersten Termin die Leistungen des jeweiligen Vertrages genau überprüft werden.


Weiterführendes zum Thema: